(Pierre Baron de Coubertin)
"Teilnehmen ist wichtiger

als siegen."

(Pierre Baron de Coubertin)

(Wilhelm Busch)
"Ausdauer wird früher oder später belohnt –

meistens aber später."

(Wilhelm Busch)

(Pelé)
"Je schwieriger ein Sieg,

desto größer die Freude am Gewinnen."

(Pelé)

E-Sports - Nur Teil einer Jugendmedienkultur oder wirklich Sport?

Einladung zur Podiumsdiskussion: Das Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen hat sich durch eine zunehmende Digitalisierung massiv verändert. Im Zusammenhang mit Computer- und Konsolenspielen ist auch der Begriff des „E-Sports“ zum Thema des Sportsystems in Deutschland geworden. Die E-Sports-Szene nimmt weltweit immer mehr Platz bei Kindern und Jugendlichen ein. Große Bundesliga-Fußballvereine haben bereits eigene E-Sports-Mannschaften eingerichtet, die professionell betreut und deren Spieler/ -innen als Profis bezahlt werden. Aber nicht nur auf der großen Sportbühne hat sich E-Sports bereits etabliert. Auch kleinere Sportvereine diskutieren über die Aufnahme des „digitalen Sports“ in ihr Vereinsportfolio.


Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und andere große Sportverbände befassen sich schon seit längerer Zeit mit der Frage, ob E-Sports nur ein Teil einer Jugendmedienkultur ist oder wirklich dem Sport zugerechnet werden muss.
Daher möchte die Sportjugend im Kreissportbund Herford dieses sowohl aktuelle als auch gleichermaßen brisante Thema vielseitig beleuchten und lädt herzlich zu folgender Podiumsdiskussion mit Impulsvortrag ein:

E-Sports – Nur Teil einer Jugendmedienkultur oder wirklich Sport?
Montag, den 19. November 2018 um 18:30 Uhr
Kreishaus Herford, Amtshausstraße 3, 32051 Herford, Raum 300


Podiumsgäste an diesem Abend:

Prof. Dr. Heiko Meier, Sportsoziologe, Universität Paderborn,
Philipp Dubberke, Medienpädagoge mit Schwerpunkt Videospiel + digitale Medien,
Matthias Rahe, Abteilungsleitung „Offene Kinder- und Jugendarbeit“, Kreis Herford,
Vanessa Heitbreder, Vorsitzende Sportjugend Herford, Berufsschullehrerin,
Dr. Christof Klinkert, Kinder- und Jugendmediziner, sowie ein
Vertreter aus dem Sportmarketing des DSC Arminia Bielefeld.

Eingeladen sind alle interessierten Personen, die sich von diesem aktuellen Jugend- und Sportthema ein differenziertes Bild machen möchten.

Veranstaltungsablauf:
18:30 Uhr:  Stehimbiss/ Informationstische
19:00 Uhr:  Impulsreferat „E-Sports und Jugendkultur. Zwischen Wettkampf und Faszination“, Philipp Dubberke, Medienpädagoge
19:30 Uhr:  Podiumsdiskussion
20:15 Uhr:  Offene Fragen aus dem Publikum
20:30 Uhr:  Ende der Veranstaltung

Um Anmeldung wird gebeten!
Anmeldung bitte  bis zum 08. November 2018 an die Sportjugend im KSB Herford unter sportjugend(a)ksb-herford.de oder 05221/131498. Die Einladung als Download finden sie hier!