(Pierre Baron de Coubertin)
"Teilnehmen ist wichtiger

als siegen."

(Pierre Baron de Coubertin)

(Wilhelm Busch)
"Ausdauer wird früher oder später belohnt –

meistens aber später."

(Wilhelm Busch)

(Pelé)
"Je schwieriger ein Sieg,

desto größer die Freude am Gewinnen."

(Pelé)

Sport im Park

Sportangebote draußen

Bewegung im Freien erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei Jung und Alt. Vom entspannenden Spaziergang bis zum sportlichen Langstreckenlauf - die Natur entwickelt sich zu einem wichtigen Sportraum für informelle und vereinsgebundene Sport- und Bewegungsaktivitäten. Zunehmend sind aber auch Bewegungsangebote aus dem Fitness-, Gesundheits- und Entspannungsbereich, die traditionell in geschlossenen Räumen stattfinden, in Parks, auf Wiesen und auf öffentlichen Plätzen zu beobachten. Sportvereine sind häufig gezwungen, erhebliche finanzielle Mittel in die eigenen Sportstätten zu investieren oder sich an der Sanierung von ihnen genutzter kommunaler Sportstätten finanziell zu beteiligen.

Auch die Sportvereine erkennen zunehmend die Möglichkeiten außerhalb normierter Sporthallen. In vielen Städten entstehen unter dem Titel "Sport im Park" attraktive Angebote – dauerhaft während der Sommermonate oder zeitlich beschränkt z.B. auf die Ferienzeiten. Diese Aktivitäten bieten den Vereinen die Möglichkeit, ihr Angebot einer breiteren Bevölkerung vorzustellen oder Schnupperangebote zu machen, die zu Dauerangeboten oder Vereinsmitgliedschaft führen können (Fotos: Sport im Park im Bünder Steinmeisterpark 2016).

Mit dem Förderprogramm "Sport im Park" will der Landessportbund Nordrhein-Westfalen auch 2018 diese Idee fördern und interessierte Mitgliedsorganisationen bei der Planung und Umsetzung eines Modellprojekts "Sport im Park" unterstützen.

Sie haben Fragen zu diesem oder weiteren Förderprogrammen? Sprechen Sie uns gerne an - wir helfen Ihnen weiter!